Blättern im Fotoarchiv

Ja, so kleine Blätter fallen einem entgegen, beim Frühjahrsputz, wenn die Kartons mit den alten Papierbildern wieder mal abgestaubt werden müssen. Mit interesselosem Wohlgefallen fand ich dabei  Westberliner Fotos aus den 70er und 80er Jahren:  Der U-Bahnhof Wilmersdorfer Straße mit futuristischem Dach und einer Art Container-Gastronomie.

Wenn ich jetzt darüber nachdenke, finde ich diese städtebauliche Idee “überdachter U-Bahn Eingang” sogar besser. Passanten bewegen sich wettergeschützt, die untere Passage bleibt trocken und nicht zuletzt bewundere ich die poppige Kulisse, so im Raumschiff-Enterprise-Look. Aber der Bezirk hat sich beschwert: die Säuberung der Dachflächen kostete Geld, wurde daher nicht gemacht. Die Tauben haben Besitz ergriffen und der Rest ist Geschichte.

Die Zeit hat Zähne

So heißt es doch, wenn die Dinge sich nach und nach verändern. Üblicherweise gilt das für einen langsamen Verfall, der sich unmöglich aufhalten lässt. Von Berlin jedoch gibt es immer wieder Bilderserien, in denen das genaue Gegenteil dargestellt ist. Da werden die Zähne auch mal gemacht, von der Zeit sozusagen. Besonders ergiebig ist das für die letzten 20 bis 25 Jahre, allerdings ist das auch nicht allzu schwer.

Oft weiß ich nicht genau, was ich davon halten soll. Von besonderer Bedeutung sind diese Bilder natürlich für diejenigen, die dabei gewesen sind. Damals, weißt du noch?! Das kann ich verstehen, doch selbst finde ich oft nicht viel darin. Ich fliege auf alte Aufnahmen aus der Gegend, die für mich ein »Damals« beinhaltet. Logisch.

Ganz interessant ist aber das, was ich heute gefunden habe. Im Grunde ist es wohl ein Hinweis auf ein Buch, »Berlin Wonderland – Wild Years Revisited«. Auch das könnte interessant sein, aber eigentlich witzig ist, was auf dieser BuzzFeed-Seite daraus gemacht wird. Tipp: Mit der Maus wischen bitte. Macht Spaß.