Schlagzeilen

Berlin im Zeichen des Genusses

Die STATION-Berlin ist der aktuelle Schauplatz für Gourmets und sonstige Liebhaber guten oder ausgefallenen Essens und erlesener Getränke: Auf dem historischen Gelände des früheren Bahnhofs der Dresdner Bahn und späteren Postbahnhof am Gleisdreieck gastiert von Freitag bis Sonntag die Eat & Style.

Eat & Style Berlin

weiterlesen »

Heimauftakt im Volleyball-Tempel

Heute Abend treffen die Berlin Recycling Volleys als amtierende Deutsche Volleyball-Meister der Herren in ihrem ersten Heimspiel der Saison 2014/2015 in der Max-Schmeling-Halle auf den TV Ingersoll Bühl. Ab 19:30 Uhr gibt es hier für alle Daheimgebliebenen einen Live-Ticker.

weiterlesen »

Streikankündigung für die S-Bahn

Diesmal für’s Wochenende, Samstag Nacht ab 2 Uhr bis Montag früh um 4 Uhr. So sieht es derzeit aus.

Mein Tipp ist nach wie vor, das Fahrrad zu nehmen. Alles andere scheint eher unangenehm überfüllt und vielfach stillstehend abzulaufen. Aber bitte: Im Dunkeln das Licht nicht vergessen.

Veranstaltungstipp: Urban Volley Tour am Alex

Nahezu täglich lesen oder hören wir, dass wir uns mehr bewegen sollten. Dazu gibt es nun ab dem kommenden Wochenende eine besondere Möglichkeit.

weiterlesen »

Wiener Schmäh trifft Bombast-Rock

Sex and Drugs and Rock`n`Roll im Admiralspalast: Mit der gestrigen Premiere von “Falco meets Mercury” zogen die schrillen 80er in die gediegenen Räumlichkeiten des Theaters ein.

Falco meets Mercury im Admiralspalast

weiterlesen »

S-Bahn-Streik ab 14 Uhr

Jedes Jahr dasselbe, so scheint es mir. Die, mit dem Traumberuf vieler junger Menschen, streiken mal wieder. Die LokführerInnen meine ich, nicht die Feuerwehrmänner und -frauen. Das heißt also: Auch die Berliner S-Bahnen stehen still, morgen ab 14 Uhr bis vermutlich Donnerstag Nacht um 4 Uhr. Und auch danach wird es noch eine Weile einigermaßen zäh laufen.

Mehr kann man auf der Seite des rbb nachlesen.

Ich wünsche also fröhliches Staustehen morgen. Obwohl mein Tipp ja ist, in Zweifel lieber das Fahrrad zu nehmen. Das Wetter wird einigermaßen, Regen steht vermutlich nicht auf dem Programm. Gute Fahrt.

Möge das Chaos beginnen

Die Warschauer Strasse wird umgebaut - Foto: h|b

Die Warschauer Strasse wird umgebaut – Foto: h|b

Dieser Beitrag würde bei Twitter mit dem Satz beginnen: “Dies ist ein Service-Tweet”. Also ist das jetzt ein Serviceblogbeitrag mit der folgenden Empfehlung: Meiden Sie unbedingt für rund ein Jahr die Warschauer Straße in Friedrichshain. Solange soll es ungefähr dauern, bis sie komplett umgebaut ist. Seit heute wird der erste Abschnitt – von der Warschauer Brücke bis zur Kopernikusstraße – für die neue Verkehrslenkung abgesperrt und beschildert. Unterstützt von einer Hundertschaft Polizei versucht man das Chaos der ersten Tage in den Griff zu bekommen. Es wird auf jeden Fall spannend. Wer mehr dazu wissen möchte wird hier fündig.

Eichhörnchen tritt zurück

Nix mehr Wowi. Jetzt tun alle überrascht. Ich bin es nicht. Nach dem Debakel mit der BER-Eröffnung und der Tatsache, dass es nicht gelingt, einen vernünftigen Termin zu nennen, ahnte ich, dass er nicht mehr Bürgermeister sein wollte. Denn mir ist der Mann seit seiner Zeit als Schulstadtrat in Tempelhof bekannt, als er auch noch den Damen zugetan war. Er war charmant und rücksichtlos. Eine geniale Kombination für einen Politiker. Der Taspi hat eine schöne Sammlung von Karikaturen zusammengestellt.

Hauptstadt der Weltmeister

Herzlichen Glückwunsch dem ganzen Team und willkommen in der Hauptstadt!

Vor dem Brandenburger Tor

Die Weltmeister-Maschine bei der Ehrenrunde rund um das Brandenburger Tor

weiterlesen »

Chicago meets Berlin

Bekanntlich ist derzeit das Verhältnis zwischen Berlin und Washington nicht das Beste. Ganz anders dagegen die Verbindung Berlin – Chicago. Jedenfalls dann, wenn die gleichnamige und bereits vor 47 Jahren gegründete Band damit gemeint ist.

Chicago

weiterlesen »

Statt Bahn

Nichts geht mehr auf der Stadtbahn - Foto: h|b

Nichts geht mehr auf der Stadtbahn – Foto: h|b

Ab kommenden Montag kehrt auf der Stadtbahn zwischen Ostbahnhof und Berlin Zoo die große Ruhe ein. Über einen Monat werden notwendige Bau- und Erhaltungsmaßnahmen umgesetzt. Das große Ausweichen ist angesagt. Mehr dazu findet ihr hier.

Schicksalswahl um Tempelhof

Jeder nur ein Kreuz heute - Foto: h|b

Jeder nur ein Kreuz heute – Foto: h|b

Nazifrei

Seit Tagen nun schon diese Hubschraubergeräusche in der Luft über Neukölln. Was ist das nur, denke ich. Und denke an den 1. Mai, zu dem es doch noch ein paar Tage hin ist. Das Netz hilft mir auf die Sprünge, wie so oft. Zumindest eine Vermutung habe ich nun. Morgen nämlich ist BERLIN NAZIFREI.

Eigentlich gilt natürlich gerade das nicht, da die NPD ihre Gefolgschaft zum Marschieren gerufen hat, morgen und am 1. Mai. Mich graust es, bei der Vorstellung, was da wieder für ein dummes Spiel abgehen könnte. Blockaden, die als gewalttätig eingestuft werden, und eine Polizei, die auf die falschen losgeht, um die rechten zu schützen. Oder so ähnlich.

Dennoch: Nazifrei muss sein!

[Mehr Info für morgen für alle, die mitblockieren wollen und können. Ich kann sowas leider nicht.]